Zum Inhalt springen

Unsere Ambulanzen in Erkelenz, Krefeld, Mönchengladbbach und Viersen

Wir betreiben Institutsambulanzen in Erkelenz, Heinsberg, Krefeld und Viersen

Grundsätzliches

Das Angebot der Institutsambulanzen gilt für das gesamte Spektrum kindlicher und jugendlicher Verhaltensauffälligkeiten in den Bereichen der Beziehungen und des Lernens sowie der psychiatrischen und psychosomatischen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren.

Erstgespräch

Das Erstgespräch mit den Sorgeberechtigten und dem Kind bzw. Jugendlichen kann zunächst lediglich der Information und Beratung dienen, meist folgt jedoch eine umfassende Diagnostik auf mehreren Ebenen. Im Erstgespräch kann auch zunächst einfach geklärt werden:

  • welche weiterführenden Maßnahmen für die Familie hilfreich sein könnten
  • ob eine ambulante, bzw. teil- oder auch vollstationäre Behandlung empfohlen wird
  • ob andere Einrichtungen einbezogen werden sollten.

Typische Probleme

Typische Probleme sind:

  • Angststörungen
  • Anpassungsstörungen
  • Essstörungen
  • Depressive Verstimmungen
  • Hyperkinetische Störungen
  • Kontaktstörungen
  • Zustände nach traumatischen Erlebnissen
  • Scheidungsreaktionen
  • Schulleistungsprobleme
  • Störungen im Sozialverhalten
  • Zwänge

Angebot

Neben der systemischen Familientherapie und der Einzel- bzw. Spieltherapie beinhaltet unser therapeutisches Angebot auch spezielle Gruppen, wie

  • Entspannungsgruppe für Kinder zwischen 7-11 Jahren
  • Interaktionsgruppe für Kinder
  • Elternseminare "Starke Kinder brauchen starke Eltern"
  • Projekt zum Thema: Elterliche Präsenz

Zu den Ambulanzen

Bei Interesse stehen wir für nähere Rückfragen gerne zur Verfügung, eine Teilnahme an den Gruppenangeboten kann ebenfalls im Erstgespräch geklärt werden.