Zum Inhalt springen

Sicherung

Sicherheit im Maßregelvollzug entsteht durch das Zusammenspiel unterschiedlicher Maßnahmen. Dazu gehören die innere Sicherung, das sind z.B. personelle und organisatorische Maßnahmen, soziale Kontrolle, Kommunikation und Beziehungsgestaltung, das Stationsmilieu, Präsenz von Personal, und die äußere Sicherung, das sind bauliche und technische Maßnahmen.

Seit April 2001 ist in Viersen wie an allen Forensischen Fachabteilungen des LVR-Klinikverbunds eine Sicherheitsfachkraft bestellt. Es handelt sich um einen in der Forensischen Psychiatrie erfahrenen Krankenpfleger, der in enger Zusammenarbeit mit den therapeutischen und pflegerischen Abteilungsleitungen in sicherheitsrelevanten Bereichen Kontrollen ausübt und für den Austausch sicherheitsrelevanter Informationen sowohl klinikintern als auch mit anderen Behörden, insbesondere der Polizei, aber auch z. B. mit Justizvollzugsanstalten, sorgt.