Zum Inhalt springen

Familiale Pflege

Familiale Pflege. Unterstützung für Pflegende Angehörige. Beraten - Anleiten - Bilden - Begleiten

Angehörige zu Hause pflegen, wie kann das gehen?

Wer einen pflegebedürftigen Angehörigen zu Hause versorgen möchte, benötigt Unterstützung. Die LVR-Klinik Viersen bietet Beratung und Begleitung bereits während des Krankenhausaufenthaltes und bis zu sechs Wochen nach der Entlassung kostenfrei an.

Erstgespräch

Das Erstgespräch dient der Kontaktaufnahme. Sie erhalten einen Überblick über mögliche Hilfen in Ihrer individuellen Situation. Falls erwünscht kann eine gemeinsame Planung des weiteren Verlaufes stattfinden.

Familienberatungsgespräch

In einem Familienberatungsgespräch mit mindestens zwei Personen des Pflegenetzwerkes kann eine gelingende Einbindung der Pflege in den Alltag thematisiert werden. Dies kann sowohl im Krankenhaus als auch zu Hause stattfinden.

Pflegetrainings im Krankenhaus

Durch Pflegetrainings im Krankenhaus können Sie mit Unterstützung pflegerische Handlungen erlernen. Hier passt sich die Pflegetrainerin Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen an.

  • Einzelfallbezogenes Pflegetraining mit Patient und Angehörigen
  • Tipps und Tricks beim Versorgen Ihres Angehörigen
  • Pflegetechniken und Pflegehilfsmittel kennenlernen und anwenden
  • Verhaltens- und Gesprächstechniken kennenlernen und anwenden

Nach oben

Pflegetrainings in der Wohung

Mit Hilfe von Pflegetrainings in der Wohnung wird das Unterstützungsangebot in der häuslichen Umgebung individuell auf Sie und Ihren Angehörigen abgestimmt. Ebenfalls kann der Umgang mit Hilfsmitteln geübt werden.

Aufsuchende Pflegetrainings sind bis zu sechs Wochen nach der Entlassung aus dem Krankenhaus möglich.

  • Alltagssituationen / Problemsituationen
  • Pflegetechniken mit den verordneten Pflegehilfsmitteln
  • Kompetenzerweiterung im häuslichen Bereich

Initialpflegekurs

In einem Initialpflegekurs haben Sie in Kleingruppen mit anderen pflegenden Angehörigen die Möglichkeit pflegerisches Grundwissen zu erlernen. Es besteht die Möglichkeit des Austauschs mit anderen pflegenden Angehörigen und praktische Tipps mit in den Alltag zu nehmen.

  • Vertiefung des Krankheitswissens
  • Unterstützung bei Aufgaben des alltäglichen Lebens
  • Förderung des Verstehens, der Rollenübernahme, der Empathie
  • Praktische Umsetzung

Alle Angebote sind kostenfrei, unabhängig von der Krankenkassenzugehörigkeit!

Schulungsreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz in Viersen