Zum Inhalt springen

Psychosegruppe

Wir bieten regelmäßig eine Gruppe zu Psychoseerkrankungen für bis zu neun Patienten an.

Ziele der Gruppe

  • Fachliche Information über die Erkrankung, die Diagnose, die Ursachen
  • den Verlauf und die Behandlungsmöglichkeiten
  • Erfahrungsaustausch zwischen den Patienten
  • Überlegungen über Wege zur Verbesserung der Lebensqualität bei Vorliegen einer Psychose
  • Vermittlung und Einüben von Schritten zum besseren Umgang mit der Erkrankung und zur
  • Vermeidung von Rückfällen (Frühwarnsymptome erkennen, Krisenplan erstellen)

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Teilnehmen können alle Patientinnen und Patienten, die an einer psychotischen Erkrankung leiden oder litten.

Ablauf

Die Gruppe findet sechs Wochen lang einmal wöchentlich am Freitag um

11:30 Uhr statt. Eine Sitzung dauert jeweils etwa eine Stunde. Damit Sie von der Gruppe gut profitieren können, ist die regelmäßige Teilnahme erforderlich.

Inhaltlicher Überblick

1. Sitzung:
Informationen über Symptome, Diagnose und Verlauf psychotischer Erkrankungen

2. Sitzung:
Informationen über Ursachen der Psychose (Anfälligkeits- Stress-Modell)

3. Sitzung:
Behandlungsmöglichkeiten (medikamentös, psychologisch, sozial, Selbsthilfemöglichkeiten)

4. Sitzung:
Umgang mit der Erkrankung; Akzeptieren der Krankheit; Umgang mit einzelnen Symptomen (z.B. Stimmenhören)

5. Sitzung:
Informationen über Frühwarnsymptome; Erkennen der individuellen Warnzeichen

6. Sitzung:
Erstellung eines persönlichen Krisenplanes