Zum Inhalt springen

Entlassmanagement

Damit es nach Ihrer Entlassung aus der LVR-Klinik Viersen möglichst reibungslos weitergeht, bereiten wir Ihre Entlassung im Rahmen unseres Entlassmanagements bereits zu Beginn Ihrer Behandlung vor.

Ihre Entlassung

Damit es nach Ihrer Entlassung aus der LVR-Klinik Viersen möglichst reibungslos weitergeht, bereiten wir Ihre Entlassung im Rahmen unseres Entlassmanagements bereits zu Beginn Ihrer Behandlung vor. Alle wichtigen Berufsgruppen sind daran beteiligt. Wir nutzen Standards und Checklisten, um alle für Sie wichtigen Aspekte zu berücksichtigen. Hierzu gehört es u.a. Ihren Therapie-, Pflege- und Unterstützungsbedarf einzuschätzen, um passende Lösungen für Ihre Weiterversorgung nach der Entlassung zu finden z.B. durch Kontaktaufnahme mit weiterbehandelnden Ärzten oder nachsorgenden Einrichtungen außerhalb unserer Klinik.

Zu Beginn Ihrer Behandlung informieren wir Sie genau über unser Enlassmanagement und holen Ihr schriftliches Einverständnis dazu ein.

Bei der Entlassung erhalten Sie alle notwendigen Unterlagen sowie bei Bedarf eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung oder notwendige Medikamente.

Falls Sie oder Ihr niedergelassener Arzt nach Ihrer Entlassung noch Rückfragen haben, melden Sie sich bitte zwischen 8.00 Uhr und 16.00 Uhr auf Ihrer ehemaligen Station bzw. Tagesklinik. Die Telefonnummer steht im Entlassbrief, den Sie bei Ihrer Entlassung erhalten bzw. erhalten haben.

Außerhalb der normalen Dienstzeiten gibt Ihnen der Arzt vom Dienst Auskunft, mit dem Sie über unsere Telefonzentrale (Tel. 02162/9631) verbunden werden.