Zum Inhalt springen

Integriete Versorgung

In Kooperation mit dem Haus an der Dorenburg und der Psychiatrischen Hilfsgemeinschaft Viersen bieten wir Integrierte Versorgung an.

Leistungen im Einzelnen:

  • Feste Ansprechpartnerinnen und -partner für die Behandlungskoordination während des gesamten Programms
  • Erstellung eines individuellen Behandlungs- und Krisenplans gemeinsam mit der Patien-tin/ dem Patienten und derer/dessen persönlichen Netzwerk
  • 24- Stunden Erreichbarkeit der Koordinierungsstelle im Notfall
  • Bedürfnisangepasste Versorgung, auf Wunsch auch zu Hause („home treatment“)
  • Psychosoziale Krisenbegleitung inklusive Nutzung von Rückzugsräumen mit Begleitung
  • Fachärztliche Behandlung/ Beratung
  • Beratung und Überleitung zu psychosozialen Hilfen
  • Gruppenangebote/ Psychoedukation
  • Zusammenarbeit mit Angehörigen und Freundinnen/Freunden (Netzwerk)
  • Soziotherapie und häusliche psychiatrische Krankenpflege, zeitnah
  • Zusammenarbeit mit dem Gemeindepsychiatrischen Verbund des Kreises Viersen und mit Selbsthilfegruppen

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • zeitnahe Termine für Behandlung und Beratung
  • Mitsprache in allen Behandlungsaspekten
  • Den guten Kontakt zu Ihrem Haus- oder Facharzt müssen Sie dafür nicht aufgeben.
  • In einer Krise stehen Ihnen erfahrene Fachkräfte kurzfristig und rund um die Uhr zur Verfügung. Mit Ihnen zusammen überlegen sie, welche Hilfe für Sie richtig ist.
  • Wenn nötig, können Sie sich in eine Krisenwohnung zurückziehen. Das hilft oft, einen Krankenhausaufenthalt zu vermeiden.

Unsere Vorgehensweise

Das Ziel ist es, Menschen in psychischen Krisen, eine Alternative zur stationären Behandlung zu geben und somit eine klinische Behandlung solange wie möglich oder ganz zu vermeiden. Dazu wenden wir neben den Standards psychiatrischer Behandlung besonders abgestufte, etablierte Therapieformen an. Diese Therapieform passt sich an die Bedürfnisse der einzelnen Menschen an, schafft seelische Stabilität im Alltag, orientiert sich am individuellen Netzwerk der Patientinnen und Patienten und bezieht auf Wunsch Familie, Freundinnen/Freunde und andere wichtige Menschen aus dem persönlichen Umfeld mit ein.

Die Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärztinnen/Ärzten, anderen Therapeutinnen/ Therapeuten und den Fachkräften aus dem psychosozialen Arbeitsfeld ist ebenfalls eine wichtige Voraussetzung, psychische Krisen ambulant zu bewältigen.

Öffnungszeiten

Montag-Freitag: 9.00 – 13.00 Uhr

Koordinierungsstelle

Haus an der Dorenburg
An der evangelischen Kirche 25
47929 Grefrath

Ansprechpartner:
Georg Baur
Telefon: +49(0)2158 9188-15 (oder -0)
Fax: +49(0)2158 9188-18
Mob: +49(0)173 294 8054
Email: baur@sozialpsychiatrie-dorenburg.com