Zum Inhalt springen

Erwachsenenbildung

Bei der Mehrzahl der forensischen Patientinnen und Patienten liegen Bildungsdefizite vor. Diese erschweren die Wiedereingliederung in die Gesellschaft, da diese in erheblichem Maße vom Bildungs- und Ausbildungsniveau abhängig sind. Durch den Erwerb von Wissen, praktischen Fähigkeiten und beruflichen Qualifikationen in der Forensik-Schule, soll diese Problematik gelindert werden.

Außerdem erhalten die Patientinnen und Patienten durch den Unterricht eine Strukturierung, welche für sie eine Lebenshilfe in der Bewältigung des Alltags darstellt. Durch die individuelle Gestaltung des Unterrichtsangebotes, wird die persönliche Entwicklung jedes Einzelnen gefördert. Außerdem werden die Basisqualifikationen wie Kontinuität, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Durchhaltevermögen, soziale Kompetenz, usw. trainiert.