Zum Inhalt springen

Kosiliar- und Liaisondienst

Das Stationsgebäude Haus 30 ist hinter Büschen zu sehen
Bild-Großansicht
Stationsgebäude Haus 30

Unter einem Konsiliardienst versteht man die diagnostische und therapeutische Beratung anderer medizinischer Disziplinen für dort in Behandlung befindliche Patienten, die zusätzlich ein psychosomatisches Problem haben. Der Liaisondienst ist eine fest etablierte Zusammenarbeit unserer Abteilung mit den Teams anderer Fachkliniken/Stationen.

Konsiliaruntersuchung

Eine Konsiliaruntersuchung erfolgt auf Anfrage mit einer konkreten psychosomatischen Fragestellung. Nach Abschluss der Untersuchung werden die Ergebnisse, einschließlich der Therapieempfehlung in einem psychosomatischen Befundbericht dokumentiert und mit dem überweisenden Arzt besprochen

Liaisondienst

Ein Liaisondienst ist sinvoll in Kliniken/Abteilungen wo Patienten mit psychisch schwer zu verarbeitenden Diagnosen und Behandlungen konfrontiert sind. Der zuständige Mitarbeiter der Psychosomatischen Klinik übernimmt die psychotherapeutische Beratung bzw. Behandlung der Patienten und berät das Behandlungsteam vor dem Hintergrund psychosomatischer Wechselwirkungen und Behandlungsmöglichkeiten. Diese ist z.B. in den Bereichen multimodale Schmerztherapie, Brustzentrum, Darmzentrum, Nephrologie der Fall.

Anfragen nach einem Liaisondienst können Sie dirket an Chefärztin Dr. L. Joksimovic richten.