Zum Inhalt springen

Apotheke und Speziallabor

Die Apotheke der LVR-Klinik Viersen versorgt mit einem Team von 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die LVR-Klinik Düren, die LVR-Klinik Mönchengladbach, die LVR-Klinik Viersen, die LVR-Klinik für Orthopädie Viersen und das NTZ-Duisburg mit Arzneimitteln und Medizinprodukten.

Arbeitsschwerpunkte

Blaue Schale mit 4 Drogenplättchen.
Bild-Großansicht
Drogen Asservate die zur Analyse eingeschickt wurden

Bei der Versorgung hat das kundenorientierte Arbeiten erste Priorität. Schwerpunkte unserer Arbeit sind:

  • Lieferung von Arzneimitteln und Medizinprodukten
  • Competence Center Medizin des LVR
  • Beratung und Fortbildung von Ärzten, Pflegepersonal und anderen Kunden
  • Herstellung von Arzneimitteln
  • Sterilisieren von wiederaufbereitbaren Medizinprodukten
  • Leihservice
  • Qualitätskontrolle und Wartung von Blutzuckermessgeräten, Ernährungspumpen, Ultraschallverneblern und Inhalatoren
  • Serumspiegelbestimmung von Pharmaka
  • Serumspiegelinfo
  • Drogenscreening aus Urin (Checkliste)
  • Asservatuntersuchungen

Speziallabor

Laborarbeitsplatz mit Analysemaschine und PC Arbeitsplatz
Bild-Großansicht
Laborarbeitsplatz

Als Besonderheit gehört zu unserer Apotheke ein Speziallabor zum Nachweis von Arznei- und Suchtstoffen. Das analytische Speziallabor der Apotheke ist apparativ sehr gut ausgestattet (u.a. mit mehreren GC-MS-Geräten und HPLC-Anlagen) und die MitarbeiterInnen haben in den letzten 15 Jahren umfangreiche Kenntnisse auf dem Gebiet der Serumspiegelbestimmung von Pharmaka und dem Nachweis von Arznei- und Suchtstoffen erworben.

Dies ermöglicht den sehr empfindlichen Nachweis von Arznei- und Suchtstoffen aus Urin, Blut und anderen Matrices. Mit Hilfe der Analytik unterstützen wir Therapiekonzepte in der Psychiatrie z. B. die intensivierte Psychopharmakatherapie durch die engmaschige und zeitnahe Bestimmung von Serumspiegeln. Auch das Drogenscreening aus Urin ist eine von den psychiatrischen Fachkliniken stark nachgefragte Dienstleistung der Apotheke. Sie werden zur Absicherung einer Diagnose, zur Aufklärung einer Intoxikation, zum Ausschluss von Beikonsum oder zur Kontrolle der Patientencompliance eingesetzt.

Nach oben

Competence Center (CC)

Als Competence Center (CC) für medizinischen Bedarf des LVR organisiert die Apotheke die vergabekonforme Beschaffung des gesamten medizinischen Bedarfs aller LVR Einrichtungen.

Dies beinhaltet unter anderem den strategischen Einkauf der Produkte und die Erstellung von Katalogen für die operativ einkaufenden Stellen im LVR.

Ein weiterer Schwerpunkt der CC-Arbeit ist die Information und Beratung aller Kolleginnen und Kollegen zu Medizinprodukten und medizinischen Geräten.

Nach oben

Effizienzsteigerung und Qualitätssicherung

Das bild zeigt einen Monitor auf dem die Kurve eines Drogenscreenings mit den dazugehörenden Tabellen zu sehen ist.
Bild-Großansicht
Monitor mit einem Screening

In den psychiatrischen Fachkliniken des Landschaftsverbandes Rheinland haben Serumspiegelbestimmungen und Drogenscreenings bereits heute einen hohen Stellenwert. Das Bemühen um weitere Effizienzsteigerung der Therapien und um Qualitätssicherung werden die Bedeutung unserer analytischen Dienstleistungen weiter erhöhen. Aus diesem Grund erweitern wir ständig unsere Kenntnisse und das Dienstleistungsangebot auf diesem Gebiet.

Analytische Dienstleistungen bieten wir auch zeitnah und kostengünstig externen Kunden an. Apotheken aus der ganzen Bundesrepublik nutzen unsere analytischen Möglichkeiten zum Nachweis von Arznei- und Suchtstoffen aus Asservaten. In diesem Fall identifizieren wir die enthaltenen Stoffe, machen aber keine Angaben zur Reinheit und zum Gehalt der Wirkstoffe.

Alle Abläufe und Prozesse der Apotheke sind transparent und validiert. Die Apotheke ist seit 25.03.2004 nach DIN EN ISO 9001 : 2000 zertifiziert.

Neben dem Bemühen um Weiterbildung aller MitarbeiterInnen versuchen wir durch das Angebot von Ausbildungsmöglichkeiten Menschen berufliche Perspektiven zu bieten.

Diplomarbeiten wurden in der Apotheke erstellt und Pflichtpraktika (z. B.: Pharmaziepraktikum) ermöglicht. Auch Schülern aller weiterführenden Schulen geben wir im Rahmen eines Schulpraktikums Gelegenheit, in die Berufswelt hineinzuschnuppern und kaufmännisch oder naturwissenschaftlich ausgerichtete Berufsbilder (PKA, PTA, ApothekerIn) kennen zu lernen und eigene berufliche Perspektiven zu entwickeln.

Nach oben