Zum Inhalt springen

Sommerprojekt 2016 Ecken und Kanten

Jugendliche zeigen Ecken und Kanten

Die Projektverantwortlichen freuten sich über die tollen Ergebnisse, : (v.l.) Tutta Oxley, Monika Schlutzkus und Dr. Freia Hahn.
Bild-Großansicht
(v.l.) Tutta Oxley, Monika Schlutzkus und Dr. Freia Hahn

Ecken und Kanten – diese haben Patientinnen und Patienten der Kinder- und Jugend-psychiatrie der LVR-Klinik Viersen gezeigt. Jetzt präsentierten Sie in einer Ausstellung ihre Skulpturen – allesamt kreativ und eben mit Ecken und Kanten.

Ein Schloss, ein Schwein, ein Haus, die junge Audrey Hepburn: Auf vielfache Art und Weise haben die jugendlichen Patientinnen und Patienten ihrer Phantasie und ihrer Kreativität freien Lauf ge-lassen. Im Rahmen des diesjährigen Sommerferienprojektes sind abstrakte und gegenständliche Skulpturen entstanden. Hergestellt haben die Jugendlichen diese aus Schachteln, Kisten und Kar-tons. Angeregt durch den Kubismus ging es um Ecken und Kanten. Und das auch im übertragenen Sinne. Denn bei der Arbeit galt es auch, sich mit den Ecken und Kanten der eigenen Persönlichkeit auseinander zu setzen.

Die Resultate haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nun in der Cafeteria der Kinder- und Ju-gendpsychiatrie vorgestellt. Viele Freundinnen und Freunde sowie Angehörige waren begeistert von den kreativen Ergebnissen der 14- bis 19-jährigen Künstlerinnen und Künstler.

Bildergalerie zu 'Jugendliche zeigen Ecken und Kanten'